Xbox 360 » Tests » D » Dungeon Siege III

Dungeon Siege III

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Dungeon Siege III
Dungeon Siege III Boxart Name: Dungeon Siege III (PAL)
Entwickler: Obsidian Entertainment
Publisher: Square Enix
Erhältlich seit: 17. Juni 2011
Genre: Rollenspiel - Action-RPG
Spieler: 1; Koop: 2 (lokal), 2-4 (online)
Features:

Sieht man den Namen Dungeon Siege III zum ersten Mal, so fällt der Blick natürlich auf die römische Drei. Drei? Es gibt also zwei Vorgänger und bei Dungeon Siege handelt es sich um eine bekannte Serie? Ja, auf dem PC durchaus, hier genießen die bisherigen Teile durchaus eine gewisse Bekanntheit. Beim Namen des Entwicklers, Obsidian Entertainment, horcht dagegen auch der Konsolenspieler sofort auf: Das RPG-erfahrene Studio glänzte in der Vergangenheit schon mit hochklassigen Titeln wie Fallout: New Vegas und Neverwinter Nights. Was erwartet uns also bei Dungeon Siege III?

Dungeon Siege gestern und heute
Anno 2002 erschien für den PC, noch unter Microsofts Regie, der von Gas Powered Games entwickelte Erstling, Dungeon Siege. Aus einer damals üblichen Iso-Perspektive, die der von Spielen wie Diablo ähnelte, steuerte man bis zu acht Helden und Maultiere per Maus. Damit es nicht zu unübersichtlich und hektisch wurde, konnte man das Spiel jederzeit pausieren und sich taktisch neu aufstellen. Auch gab es keine Stufenaufstiege für Helden, sondern die Fähigkeiten eurer Recken verbesserten sich durch deren Nutzung. Der zweite Teil unterschied sich vom ersten nicht wesentlich in diesen Punkten. Ganz anders ist das bei Dungeon Siege III. Vorbei sind die Zeiten der Taktik, hier heißt es rein ins Gemetzel. Der dritte Teil präsentiert sich als reines Hack ‘n’ Slay-Spiel im Stile eines Baldur’s Gate: Dark Alliance. Eine solche Gameplayveränderung (oder -entwicklung) ist grundsätzlich nicht negativ. Was die drei Titel allerdings gemeinsam haben, ist die Geschichte, was sich durchaus als Problem erweist. Die Grundzüge der Geschichte versteht man sicherlich auch ohne den Vorgänger gespielt zu haben, aber die größeren Zusammenhänge bleiben dem Unwissenden verschlossen.
Die Geschichte eines Königreiches
Um wirklich zu verstehen, was in Dungeon Siege III vor sich geht, ist es daher ratsam kurz die Ereignisse und Hintergründe aus Teil Eins zu reflektieren. Vor langer Zeit existierte auf dem Kontinent Aranna ein riesiges Reich, das Imperium der Sterne. Das Imperium hatte verschiedene Armeen, auch Legionen genannt, die für verschiedene Teile des Landes zuständig waren. Die zehnte Legion, um die es sich in Dungeon Siege III dreht, war dabei an einer der Grenzen in der Region Ehb stationiert und eine der mächtigsten Divisionen. Besonders ihre Magier kannten fortschrittliche Techniken, die der zehnten Legion einen Vorteil gegenüber ihren Feinden verschaffte. Nach dem Zerfall des Imperiums entstand aus dem Landstrich Ehb das unabhängige gleichnamige Königreich, das von der zehnten Legion beschützt wurde und dadurch Stabilität und Wohlstand genoss. Doch es sollte nicht lange so bleiben. Als die von Volk und Kirche verehrte Jeyne Kassynder der Legion Königsmord vorwarf, drehte sich die Stimmung. Innerhalb kürzester Zeit begann ein Volksaufstand gegen die Legion, die überrascht und unvorbereitet schwer getroffen wurde. In einem Kampf in den Östlichen Wäldern wurde die Legion schließlich vollkommen ausgelöscht und der Sage nach verließ nur Jeyne Kassynder den Wald lebend. In der Folgezeit wurde das Land immer wieder von Bürgerkriegen erschüttert und Räuberbanden und Banditen trieben ihr Unwesen. Doch nun, 30 Jahre nach der Auslöschung der Legion, versammeln sich die Nachfahren und letzten Überlebenden, um die Legion wieder aufzubauen und Ehb Frieden und Stabilität zurückzubringen.
 Autor:
Frank Ziegler
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-