Xbox 360 » Tests » D » Disney Universe

Disney Universe

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: Disney Universe
Disney Universe Boxart Name: Disney Universe (PAL)
Entwickler: Eurocom Entertainment Software
Publisher: Disney Interactive Studios
Erhältlich seit: 27. Oktober 2011
Genre: Adventure - Action Adventure
Spieler: 1-4
Features:
keine
Nach dem durchaus überzeugenden Micky Epic im vergangenen Jahr versucht Disney Interactive nun erneut mit den großen Marken des Konzerns zu punkten. In Disney Universe beschränkt man sich dabei nicht mehr länger auf Micky Maus, sondern möchte eine möglichst breite Palette an Marken abdecken. Im Gegenzug muss der Spieler mit Verkleidungen Vorlieb nehmen. So kann man beispielsweise nicht direkt in die Rolle von Micky Maus schlüpfen, sondern sich nur in einen Anzug zwängen, der dem Weltstar nachempfunden ist. Wir haben uns Disney Universe einmal genauer angesehen und verraten euch, ob ein Ausflug in diesen Vergnügungspark lohnend ist.
http://xbox360.gaming-universe.de/screens/review_disney_universe-bild1.jpg
Die Crème de la Crème des Disney-Universums
Disney Universe richtet sich ziemlich offensichtlich an eine junge Zielgruppe. Im Spiel wird dem Spieler zunächst ein virtueller Vergnügungspark vorgestellt, der von einem freundlichen Computer-Wesen kontrolliert wird. Leider hat dieses Computerwesen auch einen bösen Zwilling, der das Land nun mit bösen Prügelviechern übersät und so ist es am Spieler, für Ordnung im Disney-Universum zu sorgen. Insgesamt bietet Disney Universe sechs Welten, die jeweils drei Level enthalten. Jedes dieser Level ist seinerseits in drei Abschnitte unterteilt, die der Spieler erkunden muss. Zu Beginn des Spiels steht nur die Fluch der Karibik-Welt zur Auswahl, sobald man aber genug Geld im Spiel gesammelt hat, kann man die übrigen fünf Welten in beliebiger Reihenfolge freischalten. Die übrigen Welten orientieren sich gleichfalls an Disney-Filmen, namentlich Wall-E, Aladdin, Monster AG, Alice im Wunderland und König der Löwen. Die einzelnen Level mögen sich langatmig anfühlen, dauern aber höchstens eine halbe Stunde, so dass der Umfang recht gering ist. Um das auszugleichen, bewertet das Spiel die Leistung des Spielers mit Pokalen und zudem wurden einige Geheimnisse in den Levels versteckt, die Gallerien und Musikstücke freischalten.

Sackboy meets Lego
Das Spielprinzip stellt im Grunde eine Mischung aus den Lego-Spielen aus dem Hause Traveller’s Tales und LittleBigPlanet für die PlayStation 3 dar. Die verschiedenen Verkleidungen und der laaangsame, tierisch nervige Sprung der Charaktere versetzt den Spieler umgehend in die Welt von LittleBigPlanet, das Leveldesign hingegen setzt nicht hauptsächlich auf Plattform-Herausforderungen, sondern setzt seinen Fokus stattdessen auf das Kämpfen.
 Autor:
Sebastian Küpper
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-