Xbox 360 » Tests » D » DarkStar One: Broken Alliance

DarkStar One: Broken Alliance

-> Drucken Spiel-Infos ein-/ausblenden...
 Spiel-Infos: DarkStar One: Broken Alliance
Darkstar One: Broken Alliance Boxart Name: DarkStar One: Broken Alliance (PAL)
Entwickler: Gaming Minds Studios
Publisher: Kalypso Media
Erhältlich seit: 17. Juni 2010
Genre: Action
Spieler: 1
Features:
keine
Kalypso, ein noch junger Publisher aus Worms, scheint sich mehr den exotischen Genres bei Konsolen verschrieben zu haben. Nachdem sie letztes Jahr schon durch eine gelungene Xbox 360-Umsetzung des PC-Aufbaustrategietitels Tropico 3 aufgefallen sind, folgt nun der nächste Streich. Mit DarkStar One: Broken Alliance nimmt sich Kalypso nämlich eines schon 2006 erschienenen PC-Weltraumspiels an und versucht damit zugleich wieder einmal ein Genre, das bisher vor allem dem klassischen Computerspieler vorbehalten war, auf den Konsolen einzuführen.

Auf der Jagd nach dem Täter
Ihr schlüpft in die Rolle des jungen Kayron, der der Sohn eines erfolgreichen Unternehmers ist. Oder besser war, denn euer Vater kam vor kurzem bei einem merkwürdigen Unfall ums Leben. Als Angestellter der Firma eures Vaters, einer Sicherheitsfirma, werdet ihr dort als Raumschiffpilot ausgebildet. Am Tag des Abschlusses eurer Ausbildung erhaltet ihr zudem das Schiff eures Vaters, die DarkStar One, und damit den einzigartigen Prototyp eines hochentwickelten Schiffes. Doch zurück zum Mordfall: Schnell stellt sich heraus, dass der Tod eures Vaters kein Zufall war, und für Kayron beginnt damit die Jagd nach dem Mörder seines alten Herrn. Doch die gestaltet sich weit schwieriger als zunächst angenommen, denn der vermeintliche Mörder ist längst in einem weit entfernten Sternensystem untergetaucht und hat seine Spuren geschickt verwischt. Im Laufe seiner Odyssee wird Kayron die ganze Galaxie nach dem Mörder absuchen, interessante Bekanntschaften mit fremden Völkern machen und die hübsche Eona treffen. Das hört sich alles schon nach viel Arbeit an. Wenn da nicht auch noch immer diese rätselhaften Thul-Drohnenangriffe und die ständigen Piratenüberfälle wären... Und auch der Rat der Galaktischen Union, der GU, der „Weltregierung“, stellt Spannungen zwischen den Völkern fest, die leicht zu einem Krieg ausarten könnten.



Feuer frei!
Euer Raumschiff, die DarkStar One, steuert ihr souverän mit dem Xbox 360-Controller. Zunächst benötigt man zwar etwas Eingewöhnungszeit, doch schon bald gehen die Kämpfe  und das Reisen durch die Galaxie flott von der Hand. Mühelos beherrscht ihr euer Schiff und könnt schnelle Ausweichmanöver genauso fliegen, wie ihr einen Feind hartnäckig verfolgen könnt. Beim Zielen hilft das Spiel zudem ein bisschen nach und das ist auch gut so. Was die Steuerung angeht, muss man den Entwicklern wirklich ein Lob aussprechen, die schwierige Umsetzung einer Maus-Tastatur-Steuerung auf den Controller ist ihnen vorzüglich gelungen.
 Autor:
Frank Ziegler
Testbericht
Zur Screengalerie
Screenshots:
Leserwertung:
-