Xbox 360 Games » Xbox 360 Spieleinfos » Dark Souls Leserwertungen

Dark Souls - Leserwertungen

 Leserwertungs-Überblick:
Leserwertungen vorhanden: 5
Maximale Punktzahl: 10
Minimale Punktzahl: 8
Leserwertungsschnitt: 9.3
9.3
 
 Über Leserwertungen
Registrierte Community-User können hier ihre Leserwertung abgeben. Du bist noch nicht registriert? Dann nichts wie los zur kostenlosen Community!

Zum Eingabe-Formular...
Leserwertung von riot_superstar
[11-12-2013 11:56] 
Es ist hart - unfassbar hart. Ich bin eine Million Mal gestorben - dabei habe ich dieses Spiel praktisch nur angespielt, nicht einmal zu zwei Dritteln beendet. Das lag allerdings nicht am Spiel, sondern an meiner Unfähigkeit. Ehrlich: Dieses Spiel macht richtig Spaß. Weil es so kompromisslos ist, weil es eine unvergleichliche Atmosphäre bietet. Und es lohnt sich, zu leiden. Ich glaube, ich muss bald wieder ran ...
  8 / 10
Leserwertung von Zerathul
[23-11-2012 7:04] 
"Prepare to die Edition" heißt die Limited Edition von Dark Souls und das sollte man auch wirklich tun, wenn man das Spiel startet, denn man wird sterben. Und zwar sehr sehr sehr oft.

Dark Souls löst im Spieler ein Gefühl der kontinuierlichen Angst vor dem Sterben aus, wie es kein anderes Spiel getan hat, das ich jemals gespielt habe.

Jeder Tod wird bestraft und nach jedem Tod muss man darum bangen seine mühevoll gesammelten Seelen und seine Menschlichkeit wiederzuerlangen.

Gleichzeitig erzeugt es durch die dunkle Optik und den sehr dezenten Soundtrack ein beklemmendes Gefühl der Trostlosigkeit.

Das klingt nun alles erstmal nicht nach einem spaßigen Spiel, sondern äußerst deprimierend.

Ist es oftmals auch! Aber wenn man sich eine Zeit lang mit Dark Souls beschäftigt hat, lässt es einen nicht mehr los. Jeder getötete Boss ist ein grandioses Erfolgserlebnis und man fühlt sich wie der absolute King. Zudem lernt man immer besser mit seinem Charakter umzugehn und auf die Aktionen der Gegner zu reagieren.

Dabei lässt Dark Souls dem Spieler völlig die Wahl, wie er seinen Charakter entwickeln möchte und man ist nach der Klassenwahl am Anfang nicht gezwungen bei dieser Spielweise zu bleiben.

Fazit: Wer Dark Souls spielen will, braucht Nerven aus Stahl, auch wenn man sich für einen guten und erfahrenen Gamer hält. Wenn man sich aber mal darauf einlässt, offenbart sich eine der tollsten Spielerfahrungen der letzten Jahre. Neben Portal 2 und Skyward Sword mein GotY 2011.
  9,5 / 10
Leserwertung von Aemeath
[31-07-2012 14:01] 
Ich versuche immer wieder eine ausführliche Leserwertung für Dark Souls zu verfassen. Aber ich schaffe es einfach nicht die Genialität des Titels sinnvoll in eine Leserwertung zu verpacken. Die Texte werden lächerlich lang' ohne dass ich überhaupt angefangen habe. Also habe ich beschlossen es jetzt kurz zu machen.

Dark Souls ist auch mein GotY 2011. Und überhaupt habe ich seit Jahren nicht so viel Spaß mit einem Titel gehabt wie mit Dark Souls. Ich liebe das Design der Welt und der Gegner. Ich finde es genial wie sie die Musik nutzen. Wärend des Spielens ist es eigentlich durchgehend still, bzw. es gibt keine Musik. Nur Hintergrundgeräusche. Dann in den Bosskämpfen reicht das von traumhaft schön bis absolut terrorisierend. Immer passend zum Boss. Und dann, wenn man sich endlich mal wieder zum Firelink Shrine durchgeschlagen hat und sich etwas ausruhen möchte startet eine ganz sanfte, und perfekt für diesen Moment abgestimmte Melodie welche ich nach der Zeit in der Welt von Dark Souls wirklich lieben gelernt habe. Diese spiegelt einfach perfekt die Melancholie der NPC's die sich im Firelink Shrine befinden wieder. Sobald diese Melodie anfängt weiss man, jetzt ist man erst einmal in Sicherheit. Bis man sich dazu entscheidet in die Tiefen der Katakomben vorzudringen. Oder zum Aschesee unter dem Great Hollow. Oder oder oder. Die Welt ist einfach wahnsinnig groß toll gestaltet.

Und was mir auch unendlich gut gefallen hat sind die Charactere bzw. deren Geschichte. Eigentlich bekommt man davon kaum etwas mit. Wenn man die Gespräche nicht selber aktiv startet dann verpasst man eigentlich die komplette Hintergrundgeschichte. Und durch bestimmte Aktionen können NPC's mit einem voranschreiten, so dass man neue Gespräche freischaltet, oder sie verrückt werden und einen angreifen. Solche Events werden aber nirgends aufgelistet, es passiert einfach. Entweder verpasst man es, oder nicht. Das hängt immer mit dem eigenen Spielfortschritt zusammen.

Einen NPC musste ich von seinem Leid erlösen weil ich vorher etwas falsch gemacht habe. Das tat mir wirklich weh, da gerade er nicht diesen Weg gehen sollte.

Wie gesagt, Dark Souls hat mich mehr als positiv überrascht. War eigentlich nur als nette Überbrückung bis zum Skyrim-Release gedacht aber wird heute noch gespielt. Bin unzwischen bei gut 250 Stunden auf 2 Characteren aufgeteilt und freue mich schon tierisch auf das kleine Add On.
  10 / 10
Leserwertung von Gin
[16-12-2011 10:46] 
Dark Souls ist mein Game of the Year 2011. Ich kannte den Vorgänger nur aus Erzählungen und der Beginn des Spiels ist wirklich brutal. Auch der Rest des Spiels ist es, aber allein die Tatsache, dass man sich mal nicht wie ein Gott problemlos durch Gegnermassen schnetzelt, macht das Spiel zu etwas Besonderem. Dazu kommen die netten RPG-Elemente und eine offene Welt, dessen Artstyle absolut traumhaft ist und die vor allem intelligent aufgebaut wurde. Selbst nach 70h im ersten Durchgang reizt der NG+-Durchgang, nicht zuletzt weil das Spiel einen gut durchdachten Coop-Modus hat, der es erlaubt in die Spielwelt anderer Spieler zu gelangen und besonders schwierige Bosse zusammen zu bezwingen. Ich hoffe schwer, dass wir in 2-3 Jahren einen Nachfolger erleben oder vielleicht als Launch-Titel der nächsten Generation ;)
  9,6 / 10
Leserwertung von serocom
[08-10-2011 12:03] 
Gestern gekauft und schon am verzweifeln. Ich persönlich hätte gedacht, dass es sich kaum ohne Frustmomente durchspielen lässt... da lag ich wohl falsch, den auch die größten und besten Zocker würden sich beim Versuch ohne Probleme durch das Spiel zu kommen, die Nerven vergewaltigen lassen...

Deswegen warne ich begeisterte rpg liebhaber vor, das Spiel ist kein Zuckerschlecken. Kurzgefasst ist es nicht geeigent für Spieler ohne nerven und Geduld, die nach jedem Tod versuchen den Controller dafür die Schuld zu geben, dass im schlimmsten Fall durch die Wohnung geworfen wird (Ersatz-controller wäre nicht schlecht) und natürlich auch nicht geeignet für Anfänger!!!

Dark Souls scheint unfair zu wirken, ist es aber nicht. Es ist einfach nur eine Herausforderung, deswegen auch für die Spieler geeignet, die sich nicht so leicht unterkriegen lassen und es einem motiviert, egal wieviel mal man auch gestorben ist, weiter zu spielen.

Nur ich bin mit den Nerven am Ende....

Im großen und ganzen ist Dark Souls sehr raffiniert gemacht. Grafik ist in ordnung, die Story motiviert zum weiterspielen, freeworld, die KI geht sehr taktisch vor, große auswahl von Charaktern (10 Klassen) dies und das... :)

Viel Spaß

  9,5 / 10

Regeln der Leserwertungen:
Leserwertungen sind dazu da, euer Fazit nach ausgiebigem Spielen eines Titels abzugeben. Eine Leserwertung-Wertung von 5 (gelb) entspricht einer neutralen Haltung: das Spiel ist Durchschnitt. Je stärker eure Wertung Richtung 10 (grün) wandert, desto größer war der Spaß, den ihr mit dem Titel hattet. Reicht es nicht einmal mehr zum Durchschnitt, wandert die Bewertung Richtung 1 (rot).
Jeder User ist dazu angehalten, ausgewogene Leserwertungen zu den Spielen abzugeben, welche er ausgiebig gespielt hat. Taktische Wertungen mit 1ern und 10ern o.ä. werden nicht toleriert und werden nach Ermessen durch die Mods gesperrt - was im wiederholten Fall zum Verlust des GU-Accounts führen kann.

Username:
Passwort:
Zurück zum Seitenanfang
Screenparade